08 April 2010

Die Geschichte vom kleinen Stuhl


Diesen kleinen Stuhl hat mir vor einigen Jahren mein inzwischen verstorbener Opa nach langem Drängeln vom Sperrmüll gerettet. Er ist nicht besonders schön, schon ein bischen schief und sicherlich auch nicht besonders wertvoll und doch hat er für mich einen ganz besonderen Wert.
Ich habe ihn damals kunterbunt angemalt und mit Serviettentechnik verziert. Als mir das nichtmehr gefiel habe ich ihn auseinander montiert und im Laufe der Zeit die Einzelteile verlegt. Ich wusste, dass hier noch ein Bein und dort noch die Lehne ist, war aber inzwischen der Meinung, dass ich nichtmehr alle Teile zusammenbekomme. Umso größer war meine Freude, als ich nun doch noch alles wiedergefunden habe. Abgeschliffen und neu lackiert stellt er nun eine schöne Erinnerung für mich dar.

9 comments:

  1. Hallo Nicole,

    ich finde Deinen Stuhl wunderschön! Solche Erinnerungsstücke von vorangeganenen Lieben in Ehren zu halten und auch zu zeigen finde ich eine wunderbare Geste.

    Liebe Grüße
    Cate

    ReplyDelete
  2. Dein Stuhl sieht toll aus! Mag so alte manchmal schon etwas schiefe Zeitgenossen :-) GGLG Yvonne

    ReplyDelete
  3. Der ist wirklich super schön so und dann noch mit Erinnerungswert, schön!
    liebste andrellagrüße

    ReplyDelete
  4. Hallo Nicole!

    Der Stuhl ist wirklich toll und noch dazu, wenn er eine so wertvolle Bedeutung hat! Meine Mama hat mir eine Pflanze von meiner verstorbenen Oma gegeben, als ich hier eingezogen bin... leider ist sie mir nach 1 Jahr eingegangen... der Pflanze trauer ich heute noch hinterher... denn sie war etwas ganz besonderes für mich...

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    Martina

    ReplyDelete
  5. Hallo Nicole,
    ... habe leider noch nicht so viele alte "Schätzchen" - aber mich faszinierte immer schon, was solche Möbel oder andere Gegenstände wohl für eine Geschichte erzählen können.
    Wenn man dann noch ein schönes Erbstück mit Erinnerungswert an Familienmitglieder hat, umso schöner.
    Habe da noch ein dunkelbraunes Tischchen von meiner Oma, das zuletzt bei meinen Eltern stand - ich glaube, dass ist jetzt auch mal fällig (...bin so ein Streichmuffel - aber das muss jetzt aufhören, will ja "Shabby" wohnen - also ran an den Pinsel).
    Wenn er denn mal fertig ist, zeig' ich ihn natürlich ;-)
    Liebe Grüße Bianca

    P.S.: Freu mich schon auf Post von dir!!

    ReplyDelete
  6. Liebe Nicole
    gestern kam ich ganz erschöpft von meiner Arbeit nachhause und habe eine ganz unglaubliche Überraschung erlebt,dein Päckchen ist angekommen und ich bin völlig überwälltigt von deiner Großherzigkeit....Schätze eines schöner als das andere und dazu der wundervolle Anhänger..))
    vielen vielen Dank dafür,meine ganze Familie stand um das Päckchen herum und kam aus dem Staunen nicht mehr heraus !!
    Die Zahlen 2+4 ergeben mein Geburtsdatum 24. ist das nicht perfekt...nochmals herzlichen Dank nächste Woche darf dein Anhänger mit nach Paris und ich werde ganz fest an dich denken..))
    viele liebe Grüße..Petra

    ReplyDelete
  7. oooh so ein kleines schätzchen hab ich auch noch, ja es gibt nunmal dinge an denen hängt man besonders auch wenn sie für andere vielleicht nicht "schön" sind.
    gaaanz liebe grüße! ;0)

    ReplyDelete
  8. Die schönsten Möbel sind doch immer die, die eine Geschichte mit sich tragen.
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    ReplyDelete
  9. Super Bilder! Den weißen Schrank hätte ich auch gern... Deine Seite gefällt mir überhaupt ausgesprochen gut und ich hab sie in meine blogger-Liste aufgenommen. Schau mal bei mir vorbei, vielleicht bekommst Du auch Lust mich zu verlinken.

    Liebe Grüße von Antje

    ReplyDelete